fbpx

Jetzt teilnehmen: Gewinne eine von zwei Cowspiracy-DVDs!

Die sehenswerte Dokumentation ist ab 18. März auf deutsch erhältlich
2 Permalink 1 Like

Erinnerst du dich? Vor einiger Zeit hatte ich dir bereits von der Dokumentation „Cowspiracy“ berichtet und davon, welche 3 erschütternden Erkenntnise mir der Film vor Augen geführt hat.

Die Dokumentarfilmer Kip Andersen und Keegan Kuhn setzen sich darin auf beeindruckende Weise mit den Problemen auseinander, die der steigende weltweite Konsum tierischer Nahrungsmittel verursacht.

Wie du vielleicht weißt, ist die industriell betriebene Vieh- und Agrarwirtschaft der Klimakiller Nummer Eins und hauptsächlich für die globalen Umweltprobleme verantwortlich.

Die Filmemacher gehen der Frage nach, warum diese wichtige Tatsache selbst von namhaften Umweltorganisationen wie Greenpeace, Sierra Club, Surfrider Foundation oder dem Rainforest Action Network geradezu ingnoriert wird und konfrontieren deren Vertreter mit unbequemen Fragen.

Ab 18.03.2016 ist der sehenswerte Film endlich in einer deutschen Version auf DVD erhältlich und ich habe die großartige Gelegenheit, zwei Exemplare davon zu verlosen.

Was du tun musst, um die Chance zu haben, eine der beiden DVDs zu gewinnen?

Ganz einfach: ich verlose die DVDs unter allen Abonnenten des „ich bin jetzt vegan!“-Newsletters, die sich bis zum 20.03.16 angemeldet haben.


Jetzt teilnehmen!


Wenn du meinen Newsletter bereits bekommst, bist du also automatisch dabei und musst nichts weiter tun. Cool, oder?

Ansonsten kannst du dich hier direkt registrieren, um am Gewinnspiel teilzunehmen und auch danach über alle Neuigkeiten informiert zu bleiben:

[yks-mailchimp-list id=“6019a31b56″ submit_text=“Yeah! Ich will gewinnen! Her mit dem Newsletter!“]

Wie immer gilt: Auf deine Daten passe ich gut auf, und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ich wünsche dir viel Glück!


Teilnahmebedingungen


Um an der Verlosung teilzunehmen und eine von zwei „Cowspiray“-DVDs zu gewinnen, musst du dich bis 20.03.16 für den „ich bin jetzt vegan!“-Newsletter angemeldet haben.

Unter allen Newsletter-Abonnenten werden danach per Zufallsprinzip zwei Gewinner ermittelt, die per Mail von mir benachrichtigt werden. Die Gewinne werden auf dem Postweg verschickt.

Teilnehmen kannst du, wenn du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebst und mindestens 16 Jahre alt bist. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzhinweis

 

1 Like
2 Kommentare
  • Wolfram
    Samstag, 7. Mai 2016

    Das Thema Veganismus auch um in Rücksicht auf die Schonung der Mitwelt hat mir schon seit Jahrzehnten viel bedeutet, und ich halte es für enorm unverantwortlich, arrogant und fahrlässig von denen, die das Massaker an Tieren zu Wasser und zu Lande durch ihr Konsumverhalten immer noch mitfinanzieren, wobei mir wenigstens scheint, dass immer mehr Kinder & Jugendliche den Trend der Zeit erkennen und sich von alten karnivoren Tradionen ablösen.
    Jedoch, wenn wir schon Klartext miteinander reden, möchte ich mich hiermit auch klar von der CO2-Ente distanzieren, die auf Eurem Blog offenbar noch propagiert wird. Heulen mit den Wölfen, oder? Meiner Überzeugung nach ist CO2 eines der wichtigsten Lebensmittel der Pflanzen, die es unbedingt für ihre Photosynthese benötigen. Es gibt Forschungstreibhaushallen der Berliner Humboldt-Uni, wo drinnen die Pflanzen extra mit CO2 begast werden und defacto dadurch mehr wachsen. Was ich im Übermaß aber für schädlich halte, sind z.B. die Gase Methan (Treibhausgas), Ammoniak (Proteine denaturierend) und schwefelsaure Moleküle (Übersäuerung, Atemwegsbelastung).

    cheers
    Gerhard

    • Jens
      Samstag, 7. Mai 2016

      Hey Wolfram.

      Vielen Dank für deinen Kommentar. CO2 gehört definitiv zu den Treibhausgasen, das ist nicht von der Hand zu weisen.

      Dass Pflanzen mit CO2 in geschlossenen Systemen und unter kontrollierten Bedingungen begast werden, um deren Wachstum zu beschleunigen, ist richtig.

      Derartige Bedingungen herrschen in der Natur jedoch nicht vor. Das CO2, das die Menschheit durch ihre Lebens- und Konsumgewohnheiten in Unmengen produziert, gerät, wie viele andere Treibhausgase auch, in die Atmosphäre und trägt dort erheblich zur Erderwärmung bei.

      Beste Grüße!

      Jens

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach!