fbpx

Podcast #020: Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand im Interview
Über vegane Ernährung im Profifußball

0 Permalink 17 Likes

Nahezu unglaubliche 884 Minuten blieb Timo Hildebrand in der Bundesliga von 2002 bis 2004 ohne Gegentor – dieser Rekord ist bis heute unerreicht.

Als siebenfacher Nationalspieler, Deutscher Meister 2007 mit dem VfB Stuttgart und spanischer Pokalsieger 2008 mit dem FC Valencia schrieb er ein Stück Fußballgeschichte.

2016 beendete er seine insgesamt 17-jährige Profi-Fußballkarriere nach 301 Bundesligaeinsätzen.

Noch während seiner Zeit als Profi wurde die vegane Ernährungsweise, wie er selbst sagt, zu “seiner großen Leidenschaft”.

2014 stieg er zudem als Mitgesellschafter beim veganen Markenartikler Veganz ein.

Darüber hinaus ist Timo Hildebrand Botschafter der Tierrechtsorganisation PETA und des Vegetarierbundes VEBU.

In dieser Podcastepisode unterhalte ich mich mit ihm über seine Anfänge auf dem Fußballplatz, den Stellenwert der veganen Ernährung im heutigen Profifußball, die Vorurteile gegenüber einer pflanzlichen Lebensweise im Leistungssport sowie seine zahlreichen sozialen Engagements.

Podcast #019: Die Schauspielerin Kerstin Landsmann im Gespräch
Ein Plädoyer für mehr Aufklärung und Empathie

0 Permalink 16 Likes

Mehr oder weniger zufällig gelangte die Schauspielerin Kerstin Landsmann an ihre erste große Rolle. Denn das Casting, auf das sie sich telefonisch bewerben wollte, war eigentlich schon abgeschlossen …

… da aber der Casterin ihre Stimme gefiel, besetzte man sie dennoch als Katharina von Sterneck in der ARD-Daily-Soap “Verbotene Liebe”, der sie dann von 1995 bis 2001 angehörte.

Seit 2003 ist nun Köln ihr neues Revier.

In der ZDF-Serie “SOKO Köln” ermittelt sie als Kriminalkommissarin Vanessa Haas in den kriminellen Milieus der Domstadt.

Privat sind Kerstin Landsmann gesunde Ernährung und Tierschutz Herzensangelegenheiten und so lebt sie nun, nach 30 Jahren als strenge Vegetarierin, wie sie selbst sagt “endlich vegan”.

In dieser Podcastepsiode unterhalten wir uns darüber, wie aus einer Metzgerstochter erst eine Vegetarierin und dann eine Veganerin werden konnte, wie sie mit ihrer Rolle als prominente Veganerin umgeht, ihr Engagement für den Tierschutz und warum es mehr Aufklärung und Empathie bedarf, um eine weitreichende Veränderung unserer Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu bewirken.

Und natürlich hat Kerstin auch ein paar konkrete Tipps für dich, wie auch dir der Einstieg in ein veganes Leben gelingen kann!

Podcast #018: Ein Stück Arbeit – Ein Gespräch übers Kleingärtnern
Deborah und Florian Hucht über Freud und Leid des Gärtnerlebens

2 Permalink 15 Likes

Meine Gäste in der neuesten Podcastfolge haben sich nach Meinung ihrer Nachbarn ein ziemliches “Stück Arbeit” aufgehalst, denn mit diesem Kommentar wurden Deborah und Florian Hucht als neue Pächter einer Hamburger Kleingartenparzelle willkommen geheißen.

 

Ihr ehrgeiziges Ziel: ihr “Stück Arbeit” in einen Bauerngarten zu verwandeln, den sie nachhaltig, naturnah und biologisch bewirtschaften wollen.

Auf ihrem Blog, der folgerichtig den Titel “Ein Stück Arbeit” trägt, berichten die beiden von ihren Erfolgen und Misserfolgen, Freud und Leid des Gärtnerlebens, teilen Tipps und Tricks und vor allem ihren Spaß an der Gartenarbeit mit ihren Leserinnen und Lesern.

In dieser Episode spreche ich mit Deborah und Florian über ihre Anfänge als bloggende Kleingärtner, wie sie zu ihrem Gärtner-Knowhow gekommen sind, was biologisches Gärtnern für sie bedeutet und welche Tipps und Tricks sie angehenden Gärtnern mit auf den Weg geben können.

Wenn auch du Spaß am Gärtnern hast, solltest du dir diese Folge auf keinen Fall entgehen lassen!

Podcast #017: Der Graslutscher – Über Veganismus und Humor
Eine Folge über guten und schlechten veganen Humor, Veganerwitze und einen veganen Selbstversuch in Delmenhorst

0 Permalink 13 Likes

Mein Gast in der neuesten Folge des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts bezeichnet sich selbst als spaßbefreiten Veganer und gefühlskalten Rationalisten.

 

In Wiesbaden ist er seit seiner Geburt hängen geblieben, hat so etwas grundsolides wie BWL studiert und ist hauptberuflich als selbstständiger IT-Berater tätig.

Unter seinem Pseudonym “Der Graslutscher” ist meinem Interviewpartner allerdings nur Weniges heilig.

Genussvoll und wortgewandt nimmt er seit gut fünf Jahren auf seinem Blog vornehmlich Meldungen zum Thema Veganismus aus diversen Medien auseinander und seziert sie in seinen Kolumnen genauso akribisch wie unterhaltsam im Hinblick auf ihren Wahrheits- und Faktengehalt.

In dieser Podcastfolge unterhalte ich mich mit ihm darüber, ob wir VeganerInnen zu humorlos sind, wie aus Jan Hegenberg der „Graslutscher“ wurde, wie er privat mit Diskussionen über sein Veganerdasein umgeht und warum er nicht nur über Veganismus schreibt.

Außerdem nehmen wir ein paar Veganerwitze auseinander und sprechen darüber, was guten veganen Humor ausmacht.

Hör doch gleich mal rein in die aktuelle Epsiode!