Podcast #007: Hope for all – Ein Gespräch mit der Filmemacherin Nina Messinger
Wie aus einer Buchidee ein Film entstand, der selbst Paul McCartney begeisterte

0 Permalink 2

Hope for all – Unsere Nahrung, unsere Hoffnung – das ist der Titel einer beeindruckenden Dokumentation, die 2016 in die Kinos kam.

Der Film beschäftigt sich mit den weitreichenden Auswirkungen der konventionellen westlichen Ernährung auf unsere Gesundheit, die Umwelt und das Tierwohl.

In meiner neuesten Podcastfolge habe ich Nina Messinger, die Produzentin und Regisseurin des Films, zu Gast.

Im Interview verrät dir Nina, wie es zu der Idee zu dem Film kam, wie sie ohne jegliche Vorkenntnisse zur Filmemacherin wurde und welche beeindruckenden Menschen sie im Rahmen ihrer Dokumentation kennenlernte.

Außerdem erfährst du, warum der Film selbst Paul McCartney begeistert hat und auf welche Weise du Nina und ihren Film unterstützen kannst.

Also, los geht’s!

Podcast #006: Ein Interview mit den veganen Weltreisenden Libby und Marcel
Wie ein Deutscher und eine Amerikanerin erst die große Liebe fanden und dann auf große Reise gingen

2 Permalink 3

Eine Reise um die Welt – wer träumt nicht davon? Die Amerikanerin Libby Green und der Deutsche Marcel Gnauk haben sich diesen Traum erfüllt.

Seit 2015 reist das Paar um den Globus und hat mittlerweile gut zwei Dutzend Länder besucht.

Über ihre Erlebnisse als vegane Reisende berichten die beiden regelmäßig auf ihrem Blog www.libbyandmarcel.com und in den sozialen Medien.

In der aktuellen Epsiode des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts nehmen sie dich in ihrem wunderbaren deutsch-englischen Sprachmix mit auf ihre bisherigen Reisen und teilen ihre Erfahrungen als vegane Word traveller mit dir.

Außerdem haben sie auch den einen oder anderen coolen Tipp für dich im Gepäck.

Hör also gleich mal rein!

Podcast #005: Filmemacher Lars Oppermann im Gespräch über „Los Veganeros 2“
Wie ein Fotograf unverhofft zum Hauptdarsteller wurde und eine Bananenspinne das Projekt fast zum Kippen brachte

0 Permalink 1

Los Veganeros” ist der Titel eines veganen Spielfilms, der 2015 in die Kinos kam.

Mit kleinem Budget und großem Enthusiasmus sollte er auf eine unterhaltsame Art und Weise möglichst viele Menschen für die vegane Lebensweise begeistern.

Jetzt ist mit “Los Veganeros 2” der zweite Teil fertig gestellt worden und wird in wenigen Tagen bundesweit in den Kinos zu sehen sein.

Bei mir zu Gast ist in dieser fünften Episode des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts Lars Oppermann, der Drehbuchautor und Regisseur des Films .

Wir unterhalten uns darüber, ob man über Veganismus Witze machen darf, wie aus seinem No-Budget-Film „Los Veganeros“ ein bundesweiter Erfolg wurde und wie man mit wenig Geld einen Spielfilm auf die Beine stellt.

Außerdem erfährst du, warum die Dreharbeiten zu „Los Veganeros 2“ wegen einer Bananenspinne arg auf der Kippe standen und wie ein Set-Fotograf plötzlich und unverhofft zum Hauptdarsteller wurde.

Podcast #004: Ein Interview mit Lydia und Stefan Schön vom veganen T-Shirt Label „V-Shirts“
Wie aus einem Instagram-Account ein eigenes veganes Business werden kann

0 Permalink 1

In dieser Podcast-Ausgabe dreht sich alles um vegane und faire Kleidung. Zu Gast habe ich Lydia und Stefan Schön aus Hamburg.

„V-Shirts“ ist der Name des Labels unter dem dem sie seit August 2016 faire, biologische und vegane Shirts und Accessoires vertreiben.

Wir unterhalten uns darüber, auf was man als Veganer beim Klamottenkauf achten sollte und wie aus einem Instagram-Account ein eigenes veganes Business entstehen kann.

Außerdem erfährst du, auf welche Kriterien Lydia und Stefan bei der Produktion ihrer Shirts achten und sie verraten dir, wie ihre Kollektionen entstehen.