Kopenhagen vegan: 3 Tipps für die dänische Hauptstadt
Minimalistische Pflanzenkraft, köstliche Eiscreme und schnelle Burger

0 Permalink 6 Likes

Als VeganerIn in Dänemark? Das ist auf den ersten Blick keine wirklich gute Idee. 

 

In kaum einem Land, wird so viel Schweinefleisch verzehrt, wie bei unseren nördlichen Nachbarn.

Beizeiten hat der Kult ums Schweinfleisch tatsächlich schon so absurde Blüten getrieben, dass man ernsthaft über eine „Schweinfleisch-Pflicht gegen die Islamisierung“ debattiert hat. Skurril, oder?

So sehr die Dänen auch in anderen Belangen auf Nachhaltigkeit und ökologische Veträglichkeit setzen, so wenig spiegelt sich dies in ihrer Ernährungsweise wider.

Allzu schwer ist es dennoch nicht, als vegan lebender Mensch in Kopenhagen auf seine Kosten zu kommen.

Schließlich ist die dänische Hauptstadt eine weltoffene und moderne Metropole und die Anzahl der veganen Restaurants wächst stetig.

Damit auch du ein paar Anlaufstellen für deinen Kopenhagentrip hast, kommen hier meine drei Restauranttipps für dich.

Podcast #018: Ein Stück Arbeit – Ein Gespräch übers Kleingärtnern
Deborah und Florian Hucht über Freud und Leid des Gärtnerlebens

2 Permalink 15 Likes

Meine Gäste in der neuesten Podcastfolge haben sich nach Meinung ihrer Nachbarn ein ziemliches “Stück Arbeit” aufgehalst, denn mit diesem Kommentar wurden Deborah und Florian Hucht als neue Pächter einer Hamburger Kleingartenparzelle willkommen geheißen.

 

Ihr ehrgeiziges Ziel: ihr “Stück Arbeit” in einen Bauerngarten zu verwandeln, den sie nachhaltig, naturnah und biologisch bewirtschaften wollen.

Auf ihrem Blog, der folgerichtig den Titel “Ein Stück Arbeit” trägt, berichten die beiden von ihren Erfolgen und Misserfolgen, Freud und Leid des Gärtnerlebens, teilen Tipps und Tricks und vor allem ihren Spaß an der Gartenarbeit mit ihren Leserinnen und Lesern.

In dieser Episode spreche ich mit Deborah und Florian über ihre Anfänge als bloggende Kleingärtner, wie sie zu ihrem Gärtner-Knowhow gekommen sind, was biologisches Gärtnern für sie bedeutet und welche Tipps und Tricks sie angehenden Gärtnern mit auf den Weg geben können.

Wenn auch du Spaß am Gärtnern hast, solltest du dir diese Folge auf keinen Fall entgehen lassen!

Veganes Wandern: 7½ Tipps für deinen veganen Hiking-Trip
Alles, was du für deine vegane Wanderung wissen solltest

2 Permalink 3 Likes

Wandern ist eine tolle Möglichkeit, wie du deinen Urlaub verbringen kannst. Es ist ökologisch, entschleunigt ungemein, hält dich fit und ist die beste Art, Land und Leute kennenzulernen.

 

Gute Vorbereitung im Hinblick auf die Reiseroute und dein Equipment ist dabei ein Muß, damit du vor Ort keine unliebsamen Überraschungen erlebst.

Als Veganer musst du jedoch auch besonders darauf achten, dass du jeden Tag gut versorgt bist, was je nach der Gegend, in der du wanderst oder den Etappen, die du dir vornimmst, eine echte Herausforderung sein kann.

Aber keine Sorge, das ist alles machbar!

Ich habe mittlerweile eine ganze Reihe von veganen Wanderungen hinter mit und kann dir versichern, dass mit ein wenig Planung im Vorwege alles gut zu bewältigen ist.

Damit du die Erfahrungen, die ich dabei gesammelt habe, nicht erst selbst und womöglich mit knurrendem Magen machen musst, habe ich hier meine 7½ Tipps für deine vegane Wanderung für dich zusammengestellt.

Podcast #017: Der Graslutscher – Über Veganismus und Humor
Eine Folge über guten und schlechten veganen Humor, Veganerwitze und einen veganen Selbstversuch in Delmenhorst

0 Permalink 13 Likes

Mein Gast in der neuesten Folge des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts bezeichnet sich selbst als spaßbefreiten Veganer und gefühlskalten Rationalisten.

 

In Wiesbaden ist er seit seiner Geburt hängen geblieben, hat so etwas grundsolides wie BWL studiert und ist hauptberuflich als selbstständiger IT-Berater tätig.

Unter seinem Pseudonym “Der Graslutscher” ist meinem Interviewpartner allerdings nur Weniges heilig.

Genussvoll und wortgewandt nimmt er seit gut fünf Jahren auf seinem Blog vornehmlich Meldungen zum Thema Veganismus aus diversen Medien auseinander und seziert sie in seinen Kolumnen genauso akribisch wie unterhaltsam im Hinblick auf ihren Wahrheits- und Faktengehalt.

In dieser Podcastfolge unterhalte ich mich mit ihm darüber, ob wir VeganerInnen zu humorlos sind, wie aus Jan Hegenberg der „Graslutscher“ wurde, wie er privat mit Diskussionen über sein Veganerdasein umgeht und warum er nicht nur über Veganismus schreibt.

Außerdem nehmen wir ein paar Veganerwitze auseinander und sprechen darüber, was guten veganen Humor ausmacht.

Hör doch gleich mal rein in die aktuelle Epsiode!