Wien vegan: 3 ½ kulinarische Tipps für die österreichische Hauptstadt
Leckere Burger, fantastisches Eis, rohe Köstlichkeiten und ein ganz spezielles Café

1 Permalink 2

Als ich mich neulich für ein verlängertes Wochenende nach Wien aufgemacht habe, habe ich Streber mich natürlich vorher ein bisschen über die österreichische Hauptstadt informiert. Ich war wirklich erstaunt, als ich dabei herausfand, dass Wien die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum ist.

 

Da war ich ziemlich baff. Mehr als 1,8 Millionen Einwohner hat die Stadt mittlerweile!

Ist also nix mit Provinz oder so. Und auch im Hinblick auf das vegane Angebot hat Wien einiges zu bieten und steht anderen Metropolen in nichts nach, wie ich feststellen konnte.

Erstaunlicherweise stieß ich als Veganer in Wien fast immer auf offene Ohren und selbst im Heurigen, wo ich es am allerwenigsten erwartet hatte, gab es eine vegane Gemüsepastete. Wow!

Und natürlich habe ich meinen kleinen Ausflug genutzt, um dir 3 ½ vegane Highlights für deinen nächsten Wien-Besuch mitzubringen.

Vom Burger bis zur Eiscreme ist viel Leckeres dabei, aber schau doch einfach selbst!

Vegane Mode aus Berlin: Charlie von Plant Faced Clothing im Interview
Mach mit und gewinne dein Wunsch-T-Shirt aus der aktuellen Kollektion!

0 Permalink 5

Wenn du dich schon ein wenig länger mit dem Thema Veganismus beschäftigst, weißt du sicher, dass „vegan zu leben“ sich nicht allein auf die Ernährung beschränkt.

 

Leider finden sich in vielen alltäglichen Produkten – oft überflüssigerweise – tierische Bestandteile.

So auch in der Kleidung. Manchmal ist es offensichtlich, wie bei einem klassischen Pelzmantel oder Lederschuhen, manchmal versteckter, wie zum Beispiel bei Farben, die auf tierischer Basis hergestellt werden oder Füllungen, die aus Tierprodukten bestehen, wie es bei Daunenjacken der Fall ist.

Dass das auch anders geht und auch Kleidung vegan, fair, ethisch und ökologisch produziert werden kann, beweisen mittlerweile zum Glück mehr und mehr Hersteller.

Nachdem ich neulich schon Folge des „Ich binjetzt vegan!“-Podcasts die Macher der Hamburger Firma „V-Shirts“ zu Gast hatte, möchte ich dir deshalb heute ein cooles veganes Label aus Berlin vorstellen.

Es heißt „Plant Faced Clothing“ und seine Gründerin Charlie war so nett, mir einige Fragen zu ihrem Business und zu veganer Mode zu beantworten.

Außerdem hast du die Chance, ein T-Shirt nach Wahl aus der aktuellen „Plant Faced Clothing“-Kollektion zu gewinnen.

Wenn das nicht cool ist …

Vegan in Tel Aviv: 5 1/2 Tipps für Israels hippe Metropole
Wo du den vielleicht besten Hummus Israels, die besten Falafeln der Stadt und andere vegane Köstlichkeiten findest

0 Permalink 1

Tel Aviv stand schon länger auf der Liste meiner Reiseziele. Und jetzt war es endlich so weit. Eine ganze Woche in der hippen israelischen Metropole. Wow!

Mehr als 400.000 Menschen leben mittlerweile in der zweitgrößten Stadt Israels, die gerade mal etwas mehr als 100 Jahre alt und heute so etwas wie das Lifestyle- und Kulturzentrum des Landes ist.

Und wäre das nicht spannend genug, kann man Tel Aviv mittlerweile auch als einen der veganen Hotspots weltweit bezeichnen, denn vegane Ernährung ist in Israel seit einigen Jahren enorm populär geworden.

Mittlerweile sollen laut israelischem Statistikamt rund fünf Prozent aller Israelis vegan leben. Zum Vergleich: in Deutschland ernährt sich nur gut ein Prozent der Bevölkerung rein pflanzlich.

Deshalb findest du in nahezu jedem Restaurant vegane Gerichte auf der Speisekarte.

Außerdem sind traditionelle Gerichte wie Hummus und Falafel, die du in Tel Aviv an fast jeder Straßenecke findest, schon von sich aus vegan.

Ein echtes Paradies also für jeden Veganer.

Willst du mehr erfahren? Dann mal los!

Neue vegane Kochbücher für Familien und Fans der indischen Küche
Mach mit und gewinne dein Exemplar von Familien mit Pflanzenpower!

0 Permalink 1

Eigentlich denke ich immer, ich hätte schon ausreichend vegane Kochbücher, aber …

Tja, dieses kleine Wörtchen „aber“. 😉

Man sollte ja auch meinen, dass bei der Vielzahl der Veröffentlichungen der letzten Jahre schon wirklich jedes Thema abgegrast und jede erdenkliche vegane Mahlzeit schon in Rezeptform gedruckt und vervielfältigt worden ist.

So weit ist es dann zum Glück aber noch nicht, und es gibt immer wieder tolle neue Kochbücher, die mich thematisch und von der Aufmachung her so begeistern, dass ich zumindest mal einen Blick hinein werfen muss.

So ging es mir bei zwei Neuerscheinungen aus dem Unimedica Verlag: „Vegane Indische Küche“ und „Familien mit Pflanzenpower“ sind die Titel der beiden Bücher und ich habe mal für dich rein geschaut.

Ach so, zu gewinnen gibt es übrigens auch etwas, aber dazu später.

Erstmal werfen wir einen Blick in die Bücher. Bist du dabei?