fbpx

Starke Rezepte und starke Frauen: Vegan Queen Sophia Hoffmann im Interview

Mach mit und gewinne dein Vegan Queens-Kochbuch!
4 Permalink 3 Likes

Vegan Queens – das ist nicht nur der Titel des neuen Buchs von Sophia Hoffmann, sondern zugleich ihre Wortschöpfung für starke und erfolgreiche Unternehmerinnen in der veganen Szene.

Und deshalb ist ihr neues Kochbuch „Vegan Queens“ nicht nur eine Sammlung von starken Rezepten, sondern erzählt zugleich die Geschichten von zehn Frauen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben.

Wie es zu dem Buch kam, welche Umgangsformen in der traditionellen Gastronomie herrschen, was sie beim Kochen besonders spannend findet und welches ihre Lieblingsrezepte aus dem neuen Buch sind, verrät dir Sophia hier im Gespräch.

Übrigens kannst du dir das Interview in voller Länge auch im  „Ich bin jetzt vegan!“-Podcast anhören.

So, jetzt soll es hier aber erstmal losgehen!


Vegane Gründerinnen


Sophia, dein neues Buch „Vegan Queens“ ist ja nicht nur ein Kochbuch, sondern zudem eine Enzyklopädie erfolgreicher veganer Unternehmerinnen geworden. Wie kam es zur Idee zu diesem Buch?

Es ist einerseits so entstanden, dass ich die letzten Jahre viel auf Messen und Veranstaltungen unterwegs war und festgestellt habe, dass in dem Bereich, in dem man auch auf einer Bühne kocht, die Gastronomie doch sehr männlich dominiert ist, wie auch die Gastronomie allgemein. 

Gleichzeitig habe ich aber gemerkt, dass ich in meinem beruflichen Umfeld, sowohl in meinen Social Media-Netzwerken, als auch bei meinen Kochkursen und meinen Dinnern, einen Frauenanteil von 80% habe.

Außerdem sind viele Frauen in meinem persönlichen Netzwerk auch Gründerinnen in der Gastronomie geworden.

Vielleicht ist die vegane Gastronomie auch ein bisschen ein geschützter Raum, weil es ein stark weibliches Thema ist.

Ich wollte diese Frauen dann irgendwie sichtbar machen, weil sich viele davon schon ein bisschen unter Wert verkaufen.

Ich glaube, dass es wichtig ist, solche Entwicklungen auch zu zeigen, um auch „role models“ zu schaffen, damit vielleicht auch mal ein paar Mädels mehr sagen „Hey, vielleicht werde ich auch Spitzenköchin, wenn ich groß bin.“

Ich glaube, das ist ganz wichtig, dass man das thematisiert.


Frischer Wind in der Gastroszene


Vegan Queens Gruppenbild

Außerdem geht’s darum, dass der vorherrschende Ton in der professionellen Gastro sehr rau, sehr sexistisch und sehr ätzend ist und alle, sowohl männliche als auch weibliche Köche, die ich kenne, sehr darunter gelitten haben.

Klar, nicht alle männlichen Köche sind so, es gibt auch tolle Gegenbeispiele, aber es ist einfach eingefahren und ich glaube, es macht durchaus Sinn, da mal was dagegen zu stellen und zu gucken ob diese Chefinnen es irgendwie anders machen.

Vielleicht gibt es da mal einen frischen Wind.

Mir geht es aber auch nicht darum, in einem Kochbuch, das Spaß machen soll, die Systemgastro aufzureissen, sondern es sind in erster Linie Erfolgsgeschichten von Frauen, die sich getraut haben, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Das sind einfach coole Mädels, die gesagt haben „So, ich geh’ das jetzt einfach mal an!“

Ich glaube, deshalb macht es auch einfach Spaß, diese Geschichten zu lesen.


Basisprodukte und gute Qualität


Kommen wir zu den Rezepten in „Vegan Queens“: Ich habe beim Durchblättern des Buches festgestellt, dass du mit recht wenigen Zutaten arbeitest. Das fiel mir sehr angenehm auf. Ist das eine Art Prinzip bei dir?

Man kann sehr gut mit Basisprodukten arbeiten und je besser die Qualität ist, desto besser wird auch ein einfaches Gericht schmecken.

Ich erwähne das auch im Vorwort des Buchs: Ich finde, on top kann man alles machen, was man will.

Ich bin ein großer Fan von Gewürzen, von tollen Ölen, von speziellen Salzen oder Pfeffern und arbeite ja auch so gut wie gar nicht mit stark verarbeiteten Produkten.

Am spannendsten finde ich es, aus so etwas wie einer Möhre oder einem Rotkohl oder aus einem Blumenkohl Dinge rauszuholen, die man vielleicht noch nie damit gemacht hat.


Süchtig nach Blumenkohlpüree


Vegan Queens Rezept Blumenkohl

Auch wenn die Entscheidung schwer fällt: Was sind spontan deine drei Lieblingsrezepte aus deinem neuen Buch?

Ich bin total süchtig nach dem Blumenkohlpüree mit geröstetem Knoblauch, was zum Beispiel ein sehr einfaches Rezept ist, das ich wahnsinnig lecker finde.

Ich denke, dass man damit auch Blumenkohlhasser sehr gut überzeugen kann, weil man einfach die Konsistenz ändert und es gar nicht mehr so viel mit Blumenkohl zu tun hat.

Was ich auch total gerne mag und sehr praktisch finde: Ich mach’ Mandelmilch sehr oft selber und hab‘ dafür ein Grundrezept im Buch – den Trester, der bei der Herstellung übrig bleibt, verwerte ich natürlich weiter und mache daraus sehr leckeren Mandel-Feta, den man einfach mit ein bisschen Olivenöl, Zitronensaft und Rosmarin im Ofen backt.


Tortellini mit Mandelricotta


Vegan Queens Rezept Tortellini

Man kann ihn auch total gut als so eine Art Ricotta-Ersatz nehmen.

Dazu habe ich ein ganz leckeres Tortellini-Rezept in meinem Buch. Das habe ich auch schon omnivoren Menschen vorgesetzt und da merkt keiner den Unterschied, dass das kein Ricotta ist.

Meine totale Lieblingsentdeckung der letzten Jahre ist Aquafaba, dieses sehr proteinhaltige Kochwasser von Kichererbsen oder Bohnen, bei dem schlaue Menschen drauf gekommen sind, dass man das auch aufschlagen kann und man Eischnee daraus machen kann.

Dazu sind auch zwei Rezepte im Buch: Eine Mousse au chocolat und eine Mayonnaise. Super einfach und mega lecker.


Die „Vegan Queens“-Dinnerabende


Ab Mitte November bist du mit deinen „Vegan Queens“-Dinnerabenden auch auf Tour. Was erwartet einen dort?

Bei so einem Dinner kocht man selber nicht mit, sondern da lässt man sich einfach verwöhnen muss gar nichts tun, außer essen und sich hoffentlich gut unterhalten.

Die Dinner finden in ganz unterschiedlichen Locations statt; teilweise sind es Mietlocations, manchmal sind’s auch Restaurants, in denen ich mich am Ruhetag einmiete.

Bei manchen Dinnern gibt es eine große Tafel, da finden auch Leute, die alleine kommen, leicht Anschluss und man kommt mit netten Menschen ins Gespräch.

Es ist immer eine sehr gute Stimmung bei diesen Dinnern.


Ein bayerisches Gstanzl


Ich erzähle halt gerne kreativ Geschichten und mittlerweile ist das Essen mein Mittel dafür, das heißt, es zieht sich dann ein Thema durch alle Gänge oder es gibt noch eine passende Musik, die dazu läuft.

Letztens habe ich zwei bayerische vegane Dinner gemacht, da sind dann auch viele Gäste in Tracht gekommen. Ich habe mich selber auch in mein altes Dirndl gepresst und noch ein bayerisches Gstanzl gesungen. Es wird schon was geboten fürs Geld.

Was mir auch ganz wichtig ist: Ich habe auch immer eine Spendenaktion dabei.

Fünf Euro pro Gast gehen quasi direkt an eine Hilfsorganisation. Da habe ich aktuell viel an Flüchtlingshilfeorganisationen gespendet. Ich denke, das kann man einfach inkludieren, und fünf Euro tun keinem von uns weh.


„Vegan Queens“ ist bei Edel Germany erschienen und kostet € 22,-. Erhältlich bei dem Buchhändler deines Vertrauens oder bei Amazon*.

Alle Infos über Sophia Hoffmann findest du auf ihrer Website www.sophiahoffmann.com. Tickets und Termine für ihre Dinnerabende findest du hier.


Gewinne jetzt dein Exemplar von „Vegan Queens“!


Vegan Queens Cover

Na, hat Sophia dich neugierig gemacht auf ihr neues Buch „Vegan Queens“?

Dann solltest du enfach an meinem Gewinnspiel teilnehmen, denn ich verlose zwei Exemplare unter allen Teilnehmern, die die Gewinnfrage richtig beantworten – und das sollte wirklich nicht allzu schwer sein. 😉

Mit ein bisschen Glück gehört dir dann schon bald ein niegelnagelneues Exemplar von „Vegan Queens“.


Das Gewinnspiel wurde am 30.11.16 beendet.

Wenn du über zukünftige Verlosungen und Aktionen informiert werden möchtest, abonniere doch einfach meinen Newsletter!

[yks-mailchimp-list id=“6019a31b56″ submit_text=“Yeah! Her damit!“]


 *Teilnahmebedingungen: Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen und eines von zwei „Vegan Queens“-Kochbüchern zu gewinnen, musst du die Gewinnfrage beantworten und das ausgefüllte Teilnahmefomular bis 30.11.16 23:59 Uhr eingeschickt haben.

Es ist nur eine Teilnahme pro Person gestattet. Weiterhin ist die Teilnahme durch automatisierte Gewinnspieldienste ist nicht zulässig!

Unter allen richtigen Einsendungen werden danach per Zufallsprinzip zwei Gewinner ermittelt, die von mir per Mail benachrichtigt werden.

Teilnehmen kannst du, wenn du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebst und mindestens 16 Jahre alt bist. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzhinweis


Was hältst du von der Idee hinter „Vegan Queens“? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!


*Affiliate-Link. Fotos: © Zoe Spawton / Edel Germany GmbH. Rezepte: © Edel Germany GmbH.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Likes
4 Kommentare
  • Sandra
    Mittwoch, 16. November 2016

    Super die Idee. Das Buch macht mich neugierig. Hört sich gut an und die Rezepte machen Lust auf Kochen und Probieren.

    • Jens
      Mittwoch, 16. November 2016

      Hey Sandra.

      Ja, das ist wirklich ein spannendes Konzept. Ich kann das Buch nur empfehlen.

      Liebe Grüße

      Jens

  • Anna
    Mittwoch, 16. November 2016

    Eine schöne Idee, dass Frauen aus der Gastroszene ein „Gesicht“ gegeben wird 🙂
    Dass Sophia gerne mit wenigen Zutaten arbeitet, finde ich ebenfalls sympathisch. Gutes kann oft so einfach sein und braucht nicht immer viel Gedöns.
    LG
    Anna

    • Jens
      Donnerstag, 17. November 2016

      Hey Anna.

      Die Idee gefällt mir auch sehr gut. Vielleicht ist es auch eine tolle Motivation für andere Gründerinnen und Gründer, in der veganen Szene was auf die Beine zu stellen.

      Und ja: Kochen mit wenig Zutaten ist auch mein Credo. Für alles andere bin ich meist ein wenig zu faul, oder es fehlt die Zeit. 😉

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach!