fbpx

Podcast #023: Die 4. grün-vegane Sprechstunde
Eine Doppelfolge mit den Top 10 der veganen Mythen und Vorurteile

0 Permalink 27 Likes

Vor einiger Zeit hatte ich dich auf Facebook gefragt, was dein liebstes oder meist gehasstes Vorurteil im Hinblick auf eine vegane Ernährung ist.

 

Die Reaktion auf diesen Post war überwältigend und die Liste von Vorschlägen ziemlich lang!

Lisa Albrecht und ich haben deshalb die Top 10 der veganen Mythen und Vorurteile für diese neue Ausgabe der grün-veganen Sprechstunde einmal genauer unter die Lupe genommen.

Dabei mussten wir feststellen, dass wir uns mit dem Zeitaufwand für die Sendung etwas verschätzt hatten, denn die üblichen 30 Minuten des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts reichten in diesem Fall mal so gar nicht aus …

Glück für dich, denn deshalb gibt’s mit der ersten Podcastepisode des neuen Jahres auch gleich eine fette Doppelfolge!

Heute gibt es den ersten Teil. Teil zwei folgt dann am kommenden Montag, den 14.01.19.

Im ersten Teil erfährst du, warum wir VeganerInnen „gar nix“ mehr essen können, warum wir an Protein- und Vitaminmangel leiden, warum wir „alles“ in Wurstform nachbauen und weshalb die vegane Ernährung auf Grund der B12-Supplementierung „total unnatürlich“ ist.

Außerdem sprechen wir darüber, dass das vegane Leben teuer, kompliziert und extrem anstrengend ist und weshalb Veganismus eine Ersatzreligion für die obere Mittelschicht ist.

Im zweiten Teil erfährst du, warum wir VeganerInnen den armen Tieren alles wegessen, warum unseretwegen der Regenwald abgeholzt wird, weshalb vegan „nur ein Modetrend“ ist und warum vegane Kinder kleiner und unterentwickelt sind.

Hui, das klingt vielversprechend, findest du nicht auch?

Dann hör doch gleich mal rein in die 4. Ausgabe der grün-veganen Sprechstunde!

Veganer und die Sache mit dem Protein, äh, Eiweiß
Wieviel Protein du wirklich brauchst und die 5 Top-Proteinquellen

4 Permalink 19 Likes

Vielleicht kennst du das ja auch: Wenn ich mich als Veganer „oute“, lautet eine der ersten besorgten Fragen meist „Woher bekommst du denn dein Protein, wenn du keine Fleisch- und Milchprodukte zu dir nimmst?“

Selbst von Ärzten und Leistungssportlern, also Menschen, die sich mit Ernährung und dem Stoffwechsel auskennen sollten, höre ich diese Frage immer wieder.

Vermutlich liegt es daran, dass eine tierische Ernährung oftmals für besonders proteinreich gehalten wird.

Im Umkehrschluss wird davon ausgegangen, dass eine rein pflanzliche Ernährungsweise in dieser Hinsicht nicht besonders viel zu bieten hat.

Aber ist das wirklich so?

Lass uns der Sache mal ein wenig genauer auf den Grund gehen.

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach!
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]