fbpx

Vegane Kinderbücher mit Empathie & Humor
Mach mit und gewinne eines von sechs tollen Kinderbüchern von Dragana Vucic Dekic

0 Permalink 4 Likes

Ihre Bücher tragen Titel wie „Ein ungewöhnlicher Löwe“, „Eine nicht so verrückte Kuh“ oder „Aus dem Matsch zu den Sternen“.

 

Sie handeln von einem Löwen, der sich nicht mehr von anderen Tieren ernähren möchte, von einer Kuh, die sich von Indien auf die Reise nach Europa macht oder einem Schwein, das zum Filmstar wird und dennoch geschlachtet werden soll … aber natürlich geht diese Geschichte gut aus.

Mit viel Empathie, Humor und altersgerechten Texten in Reimform bringt die kroatische Autorin Dragana Vucic Dekic in ihren Bilderbüchern den Kleinsten und ihren vorlesenden Eltern die Werte einer tierleidfreien Welt und der pflanzlichen Ernährung näher.

Mit den liebevollen und farbenfrohen Illustrationen von  Ágnes Szucher erzählen die Bücher Geschichten, die nicht nur kleinen sondern auch großen Verganerinnen und Veganern Freude bereiten.

Nachdem ihre Bücher zunächst auf Englisch erschienen sind, sind sie seit kurzem auch in einer deutschen Übersetzung erhältlich. Grund genug für mich, Dragana ein paar Fragen zu ihrer Motivation, ihrer Arbeitsweise und ihrer Rolle als Mutter von zwei Kindern zu stellen.

Und wenn du das Interview aufmerksam liest, hast du am Ende dieses Artikels die Möglichkeit, eines der Bücher zu gewinnen!

 

Podcast #010: Udo Taubitz – Journalist, Familienvater und Autor veganer Kinderbücher
Wie schon die Jüngsten altersgerecht an ein veganes und tierfreundliches Leben herangeführt werden können

0 Permalink 4 Likes

Glückliche Kühe auf grünen Wiesen, Hühner, die gackernd über den Hof laufen und Schweine, die sich fröhlich im Dreck suhlen – die Verlogenheit dieses Bauernhofidylls in unzähligen Kinderbüchern ging dem dreifachen Vater Udo Taubitz irgendwann zunehmend gegen Strich.

 

Mit veganer Ernährung und Respekt vor Tieren und Umwelt passte das für ihn jedenfalls nicht zusammen.

Also ergriff der Schreibtrainer und Journalist, der unter anderem für den Stern, die Financial Times und Spiegel Online arbeitete, kurzerhand selbst die Initiative und schrieb 2013 mit „Karl Klops, der coole Kuhheld” sein erstes veganes Kinderbuch.

Auf „Karl Klops“ folgte 2016 „Schweinchen Schlau”, das sich mit Einfallsreichtum und  Cleverness dagegen wehrt, dass Papa Schwein geschlachtet wird.

Und so befassen sich Udo Taubitz‘ Bücher auf kindgerechte Weise mit vermeintlich schwierigen Themen wie Tierschutz und Veganismus und stellen damit auch schon mal das Weltbild des einen oder anderen omnivoren Erwachsenen gehörig auf den Kopf.

In dieser Podcastepisode spreche ich mit ihm über das Leben in seiner „Familie Pflanzen-Freak“, vegane Kinderererziehung und natürlich über seine bisherigen und kommenden Veröffentlichungen.

Außerdem gibt es etwas zu gewinnen!

Also worauf wartest du noch?

Auf geht’s in eine neue Runde des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts!

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach!
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]