Podcast #015: Der Schauspieler und Theatermacher Florian Hackspiel im Gespräch
Make your heart beat again - Was Veganismus und politisches Theater miteinander zu tun haben

0 Permalink 10 Likes

Theater muss immer einen Sinn haben, es zu betreiben“ das ist das Motto meines Gastes in dieser Epsiode des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts.

 

Florian Hackspiel, 1983 in Tirol geboren, absolvierte sein Schauspielstudium an der Kunstuniversität Graz und ist seitdem als freischaffender Schauspieler, Regisseur und Theaterautor tätig.

Politische und gesellschaftskritische Themen reizen ihn dabei ebenso, wie eine spannende Geschichte und guter Humor.

Unter dieser Prämisse gründete er auch 2003 das Innsbrucker „Theater Melone“, mit dem er sich der zeitgenössischen Dramatik verschrieben hat.

Mit seiner Inszenierung “Make your heart beat again – eine Liebeserklärung an die Erde“ gastierte er kürzlich im Theater Akzent in Wien.

Ich unterhalte mich mit Florian unter anderem über seine Position zum Veganismus, die Herausforderung, gesellschaftlich relevante Themen als Bühnenstück zu inszenieren, den zunehmenden Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft und die Rolle des politischen Theaters in Österreich.

Nach dem Klick kommst du direkt zur aktuellen Episode des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts. Viel Spaß!

Rezept des Monats: Joanas Rotkohl-Hummus
Eine kulinarische deutsch-israelische Freundschaft

4 Permalink 8 Likes

Es bleibt farbenfroh beim „Rezept des Monats“, denn nach Minas rosaroten Ravioli legt diesmal Joana mit lilafarbenem Hummus nach, der seine Färbung dem guten, alten Rotkohl verdankt.

 

Eine Kombination, die auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich wirkt, aber Joana hat’s einfach mal ausprobiert.

Und das Ergebnis lässt zumindest mir wirklich das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Ich finde eh, dass man beim Kochen gerne improvisieren und experimentieren sollte.

Höchstwahrscheinlich schmeckt es nicht immer und geht auch vielleicht mal komplett schief, aber dafür entdeckst du vielleicht doch hin und wieder die eine oder andere reizvolle Variante eines Gerichts, die du so noch nicht kanntest.

Also, wie wär’s?

Probier doch einfach mal bei deiner nächsten Kochsession was kreatives, neues aus!

Nun wünsche ich dir aber erstmal viel Spaß mit dem Rezept Joana und überlasse ihr das Wort!